Prev
Unser Engagement
Next

Unser Engagement

Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren ein immer größeres Thema geworden und auch uns von Escal ist es wichtig, nachhaltig zu handeln. Die Natur ist ein besonderes Gut und ihre natürlichen Ressourcen sollten besonders geschützt werden. Seit Jahren engagieren wir uns für die Umstellung unserer Versorgungskette auf nachhaltige Quellen. Hierzu gehört auch die Vermeidung von gefährdeten Arten und kritischen Fangzonen. Darüber hinaus setzen wir uns für eine Minimierung der Umweltbelastung ein und unterstützen umweltfreundliche Projekte im Bereich Wildfang und Aquakultur.

Im Fokus unseres Handelns

Wir arbeiten täglich daran, unser Sortiment noch nachhaltiger zu gestalten. Regelmäßig prüfen wir Fischart, Fanggebiet sowie Fangmethode hinsichtlich unserer Nachhaltigkeitskriterien und optimieren unser Sortiment. So werden beispielsweise problematische Produkte aussortiert und durch neue Rohwaren ersetzt.

Unsere Standards im Bereich Wildfang

Wir vermeiden es, gefährdete Fischarten oder Fische aus kritischen Fanggebieten zu beziehen und konzentrieren uns auf MSC-zertifizierte Fischereien. Produkte mit kritischen Fangmethoden, wie die Dredsche für See- und Kammmuscheln oder die Baumkurre für Nordseegarnelen, nehmen wir aus dem Sortiment. Es sei denn, es liegt eine nachhaltige Zertifizierung vor. Stattdessen bevorzugen wir Seafood aus schonenden Fangmethoden, wie die Ringwade oder die Schleppangelleine. Um den Einsatz von Grundschleppnetzen für King Prawns zu minimieren, setzen wir auf Schleppnetze, Wurfnetze oder Aquakulturen.

Unsere Anforderungen im Bereich Aquakultur

Bei der Wahl von Aquakulturen liegt unser Fokus darin, negative Auswirkungen auf die Flora und Fauna zu reduzieren. Darüber hinaus meiden wir Zuchtmethoden, die negative Auswirkungen auf Mangrovenwälder, heimische Wildarten und auf den Lebensraum anderer Tierarten haben.

Wir beziehen unsere Rohware aus integrierten Zuchtbetrieben mit artgerechter Haltung und Bestandsdichte. Dabei bevorzugen wir ASC-zertifizierte Zuchtbetriebe und achten darauf, dass der Einsatz von wildem Fischfang als Futtermittel minimiert wird. Außerdem ist es uns wichtig, dass keine präventiven Chemikalien oder Antibiotika eingesetzt werden.

Lückenlose Rückverfolgbarkeit

Zu jeder Zeit und für jeden Artikel können wir die Rückverfolgbarkeit bis zum Fangschiff beziehungsweise Aufzuchtort darstellen. So lässt dich der Einkauf von Rohwaren aus illegalen Quellen oder von Schiffen und Firmen von der schwarzen Liste ausschließen.

Escal unterstützt soziale Verantwortung

Seit Jahren fördern wir soziale Projekte, wie die unserer Partner-Garnelenzucht in Ecuador. 2012 wurde die Zucht als erste auf der Welt mit dem Label „Fair for Life“ zertifiziert. Zu den sozialen Maßnahmen gehören beispielsweise der Aufbau einer Zisterne, um den Mitarbeitern frisches Wasser zu liefern sowie eine kostenlose Gesundheitsunterstützung für Rio Hondo, mit Medikamenten, Pflege und Impfungen.

Umweltfreundliches Werk und Verpackungen

Um die Umweltbelastung durch unnötigen Transport zu minimieren, kontrollieren wir den gesamten Herstellungsprozess. In unserem Werk selbst achten wir auf ein sorgfältiges Wassermanagement, indem wir den Wasserverbrauch minimieren und das Abwasser überwachen. Zudem legen wir Wert darauf, dass Abfälle verringert und sortiert werden. Dies zeigt sich auch anhand unserer Verpackungen, die zu 100 Prozent wiederverwertbar sind. Des Weiteren beteiligen wir uns beim Grünen Punkt und ersetzen umweltschädliche Verpackungen, wie Aluminium-Trays, durch Recyclingmaterial. Bei der Wahl unserer Verpackungslieferanten setzen wir Nachhaltigkeit in der Produktion sowie eine geografische Nähe zur Verringerung des Transports voraus.